18.02.2021:

Die meist unterschätzte Checkbox der Welt

Es gibt eine Checkbox, die tatsächlich bei den allermeisten Kunden spürbar mehr Anmeldungen für den Newsletter bringen würde – auf die jedoch sehr oft einfach vergessen wird.

Gemeint ist eine Checkbox, die auf allen (!) Formularen einer Website eingebunden wird, mit der ein Besucher der Website sich zusätzlich auch für den Newsletter des Unternehmens anmelden kann. Es geht also nicht um das klassische Newsletter-Anmeldeformular, sondern um alle anderen Formulare: Kontakt-Anfrage, Rückruf-Wunsch, Anforderung eines Whitepapers, Shop-Bestellung, Gewinnspiel-Teilnahme, usw.

Die meist unterschätzte Checkbox der Welt

Bei allen solchen Formularen sollte eine (zusätzliche) Newsletter-Checkbox eingebunden werden. Denn wenn jemand schon dabei ist, ein Formular auszufüllen (und damit Interesse an dem Unternehmen zeigt), dann ist die Hürde, eine einzige weitere Checkbox anzuhaken, sehr niedrig.

Sie bekommen so also mehr – qualitativ hochwertige – Newsletter-Anmeldungen. Ohne nennenswerten Aufwand!

 

Und was bringt das? Ein konkretes Beispiel

Wir waren selber neugierig und haben den Effekt so einer Checkbox gemessen. Als Beispiel haben wir unseren Fitness-Test verwendet, bei dem man auf der Ergebnis-Seite einen Report anfordern kann.

Bei diesem Formular gibt es auch eine Newsletter-Checkbox. Damit kann jeder, der den Report anfordert, sich also gleichzeitig auch für den Newsletter registrieren.

Über ein Profil (Segment) ("ist Mitglied in Gruppe Fitnesstest-Anforderung" UND "ist Mitglied in Gruppe Newsletter") können wir ganz einfach feststellen, wie viele der Anforderungen von der Newsletter-Checkbox Gebrauch machen.

Das Ergebnis: 61%. Bei also deutlich mehr als der Hälfte aller Report-Anforderungen wird die Checkbox für den Newsletter auch noch angeklickt.

Natürlich hängt der Prozentsatz mit dem jeweiligen Formular zusammen und kann daher (in beide Richtungen) von diesem Beispiel abweichen. Doch selbst wenn es deutlich weniger Newsletter-Anmeldungen sein sollten: Jede Anmeldung mehr ist ja positiv!

 

Fazit: Überprüfen Sie Ihre Formulare

Gehen Sie deshalb einfach alle Formulare Ihrer Website durch: Wurde bei allen so eine Newsletter-Checkbox eingefügt? Wenn nein, würde es nicht Sinn machen? Technisch gesehen sollte das eine Sache von ein paar Minuten sein!

Für die praktische Umsetzung noch ein paar Tipps:

  • Die Checkbox (für den Newsletter) darf nicht vorausgewählt sein. Denn es muss eine ausdrückliche Zustimmung sein.
  • Sie sollten die Checkbox außerdem nicht als Pflichtfeld definieren, da die Newsletter-Zustimmung freiwillig sein muss (Koppelungsverbot).

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Dann verpassen Sie keinen mehr! Die interessantesten Neuigkeiten aus dem Markt, aktuelle Trends, neue Whitepaper oder E-Mail Marketing Best Practices: Rund 1x/Quartal bekommen Sie die besten Artikel kostenlos in Ihre Inbox, wenn Sie einfach unseren Newsletter lesen.

Kuvert